DPSG Materborn



HomeHome
Über unsÜber uns
GeschichteGeschichte
AktionenAktionen
TermineTermine
Fotos satt!Fotos satt!
PressePresse
LiederbuchLiederbuch
SpaßSpaß
GästebuchGästebuch

 
Zurück zur Übersichtein Lied zurück Übersicht - deutsche Lieder ein Lied vor

69. Hohe Tannen direkt zu den Akkorden

1. Strophe:
Hohe Tannen weisen die Sterne, an der Isar wildspringenden Flut,
Liegt das Lager auch in weiter Ferne, doch du Rübezahl hütest es gut.

2. Strophe:
Hast dich uns zu eigen gegeben, der die Sagen und Märchen erspinnt,
Und im tiefsten Waldesleben als ein Riese Gestalt annimmt.

3. Strophe:
Komm zu uns an das lodernde Feuer, in die Berge bei stürmischer Nacht,
Schirm die Zelte, die Heimat, die teure, komm und halte mit uns treue Wacht.

4. Strophe:
Höre Rübezahl, was wir dir sagen Volk und Heimat, die sind nicht mehr frei,
schwing die Keule wie in alten Tagen, schlage Hader und Zwietracht entzwei.

Liederbuchseite - Hohe Tannen
 



Post | Home |